Wie Du auch an Weihnachten schlank bleiben kannst! Mit ein paar einfachen Tricks!

Wie Du auch an Weihnachten schlank bleiben kannst

die beste diaet
Was ist für Dich die beste Diät?
16. Dezember 2017
Die Gründe, weshalb so viele Menschen bei ihren Vorsätzen scheitern feat. Marc Winking
11. Januar 2018

Wie Du auch an Weihnachten schlank bleiben kannst

Weihnachtsessen

Es ist wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür. Endlich wieder zur Ruhe kommen, die Arbeit für dieses Jahr ist getan. Man sieht vielleicht seit langem seine ganze Familie wieder zusammen an einem Tisch. Es ist eine wichtige Zeit für- und miteinander. Und natürlich wird man von seinen Liebenden beschenkt und erwidert das gerne. Ach, Weihnachten ist schon eine schöne Zeit…

Doch nicht, wenn Du abnehmen oder Dein Gewicht halten möchtest.

Denn leider bringt die Weihnachtszeit auch allerlei an leckeren Naschereien und deftigen Speisen mit sich, denen man nur schwer widerstehen kann. Was kann man dagegen tun? Schließlich will man seine über das Jahr schwer erarbeiteten Abnehmfortschritte nicht innerhalb von ein paar Tagen zunichte machen. Um dieses Thema handelt der heutige Artikel. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.

An Weihnachten schlank bleiben – Geht das überhaupt?

Möchten wir abnehmen oder unser Gewicht halten, ist das theoretisch immer gleich leicht bzw. schwierig. Denn sobald Du verstehst, weshalb Du zu- oder abnimmst, kannst Du Deine Ernährung dementsprechend gestalten und Dein Wunschgewicht erreichen.

Doch Weihnachten ist hier etwas knifflig. Denn oft können wir nur begrenzt bestimmen, was es zu Essen gibt. Dabei werden oft leckere, aber sehr kalorienreiche Speisen wie eine Weihnachtsgans oder Braten gegessen, gefolgt von Plätzchen und Kuchen, die der Figur ebenso wenig förderlich sind. Somit scheint es auf den ersten Blick so, dass es kaum möglich ist, sein Gewicht bei all diesen Nahrungsmitteln zu halten.

Doch es geht. Mit ein paar Tricks kannst Du Dein Gewicht auch an Weihnachten halten oder zumindest die Gewichtszunahme in Grenzen halten. Doch zuvor sollten wir uns einer andere Frage widmen.

 

Macht es Sinn, an Weihnachten auf seine Ernährung zu achten?

Diese Antwort muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Es gibt sowohl Gründe dafür, als auch Gründe dagegen. Lass uns diese Gründe nacheinander durchgehen, dass Du für Dich selbst entscheiden kannst, wie Du mit dieser Frage umgehst.

Gründe, weshalb Du auch an Weihnachten auf Deine Ernährung achten solltest.

 

1.) Um nicht alle Deine Fortschritte in ein paar Tagen zunichte zu machen.

Besonders, wenn es für Dich sehr schwierig ist an Gewicht abzunehmen und Deine bisherigen Fortschritte zwar hart umkämpft waren, aber noch nicht sehr groß sind, solltest Du aufpassen. Denn dann kann es schnell passieren, dass alle Deine Fortschritte durch das viele, kalorienreiche Essen zunichte gemacht werden. Und dieser Umstand kann schnell dazu führen, dass Du Dich sehr demotivierst und frustriert fühlst, wo doch Weihnachten eigentlich das Gegenteil davon für jeden von uns sein sollte. Fröhlich, schön und entspannend.

2.) Weil Du kein schlechtes Gewissen haben willst.

An Weihnachten kann es schnell passieren, dass wir uns über(fr)essen. Danach haben wir unter Umständen nicht nur Bauchschmerzen, sondern zusätzlich noch ein schlechtes Gewissen, weil das so gar nicht mit unserer sonstigen Ernährungsweise (vielleicht machen wir gerade eine Diät?) übereinstimmt. Damit möchte ich nicht sagen, dass Du völlig auf das leckere Weihnachtsessen verzichten sollst. Übertreibe es jedoch nicht, dann hast zum einen keine Bauchschmerzen und du bist glücklich, dich zurückgehalten zu haben, was deiner Figur zu Gute kommt.

3.) Um Deiner Gesundheit nicht zu schaden.

Ein anderer mit einzubeziehender Aspekt ist unsere Gesundheit. Gerade Plätzchen und Co. haben meist sehr viel Zucker, (Weiß-)Mehl und Schokolade/Marmelade etc. , welche alle nicht sehr gut für Deine Gesundheit sind (genauere Erklärung findest Du in meinem Buch). Doch wie bei allem macht die Menge das Gift. Ein paar Plätzchen sind nicht so schädlich als wenn Du die ganze Dose auf einmal leer isst.

 

Dies waren ein paar Gründe, weshalb Du auch in der Weihnachtszeit auf Deine Ernährung achten solltest. Doch es gibt auch Gründe, weshalb Du es an den Weihnachtstagen gerade nicht tun solltest. Hier sind sie.

 

1.) Du fühlst Dich gestresst und kannst Weihnachten nicht genießen

Je nachdem, was für ein Typ Du bist, kann es Dich sehr stressen, wenn Du auch an Weihnachten akribisch auf Deine Ernährung achten „musst“ und Dir „nichts gönnen darfst“. Das führt dazu, dass Du Dich eingeschränkt fühlst, den Spaß verlierst und das Weihnachtsfest nicht genießen kannst. Es kann sogar sein, dass Dich der Stress mehr zunehmen lässt, als es die Lebensmittel an sich machen würden! Denn Stress macht auf Dauer dick. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, wenn Du an Weihnachten alle Fünfe grade stehen lässt und das Weihnachtsfest wie deine restliche Familie mit all seinen Speisen genießt.

2.) Weil Du Dich gut zügeln kannst und es nicht übertreibst

Manche Menschen können sich gut zügeln und wissen von sich aus gut, wann es genug für sie ist. Falls Du auch zu diesen Menschen gehörst, musst Du an Weihnachten nicht zwingend auf Deine Ernährung achten, da Du sowieso im Gefühl hast, wann Du genug hast. Völlig, ohne am Ende zu viel gegessen zu haben und ein schlechtes Gewissen zu haben. Bedenke stets, dass, egal wie ungesund die Lebensmittel auch sein mögen, sie Dich nicht zwingend dick machen müssen. Erst wenn Du zu viel von ihnen isst, lassen sie Deine Fettpolster wachsen. Somit kannst Du den leckeren Braten und das Weihnachtsgebäck in Maßen völlig ohne schlechtes Gewissen genießen.

3.) Du kannst damit leben, wenn Du über die Weihnachtstage ein paar Kilo zulegst.

Manche Menschen sind extrem demotiviert und frustriert, wenn sie ein paar Kilos zunehmen, andere sehen das gelassener und wissen, dass sie es in den darauffolgenden Wochen wieder losbekommen werden. Wenn Du zur zweiten Sorte von Mensch gehörst, brauchst Du Dir über die Ernährung an Weihnachten keine Gedanken zu machen. Genieße lieber das Fest mit Deinen Lieben und die Zeit der Ruhe und des Miteinanders.

 

Dies waren die in meinen Augen wichtigsten Gründe, weshalb Du an Weihnachten auf Deine Ernährung achten solltest oder eben nicht. Wie Du siehst hängt es ganz von Dir ab. Wo Du stehst, wo Du hin möchtest und wie gut Du dich beherrschen kannst. Hier kennst Du Dich selbst am besten und musst deshalb für Dich selbst entscheiden, was Du tun wirst.

Egal wie Du Dich entscheidest, ich habe ein paar nützliche Tipps & Tricks für Dich, wie Du die Auswirkungen des Weihnachtsessen in Grenzen halten kannst.

 

Wie Du an Weihnachten schlank bleiben kannst

Auch wenn es an Weihnachten oft eher kalorienreiche Mahlzeiten gibt, kannst Du mit den richtigen Tricks einiges an Kalorien einsparen und so die negativen Auswirkungen auf Dein Körpergewicht minimieren. Wie das geht? Hier sind die Tipps:

 

Tipp #1: Iss den restlichen Tag weniger

Häufig ist es so, dass wir zu einer bestimmten Mahlzeit, sei es das Mittagessen, Kaffee & Kuchen oder das Abendessen, zu Verwandten eingeladen sind. Somit ist es sehr häufig eine Mahlzeit, die besonders zu Buche schlägt und sehr kalorienreich ist. Du kannst die Auswirkungen in Grenzen halten, wenn Du den restlichen Tag intelligent gestaltest und weniger isst, indem zu z.B. nur ein kleines Frühstück isst oder vielleicht sogar eine Mahlzeit komplett ausfallen lässt. Damit gleichst Du die „Kalorienbombe“ ganz leicht aus.

 

Tipp #2: Trinke vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser

Kalorienlose Getränke wie Wasser sind ideal, um den Magen vor einer Mahlzeit bereits teilweise zu füllen. Dadurch bist Du schneller satt und isst somit weniger. Das ganze bringt natürlich nur etwas, wenn Du nicht dem „Ich muss unbedingt meinen Teller leer essen, auch wenn ich danach Bauchschmerzen habe.“-Syndrom zum Opfer fällst. Höre auf, wenn Du satt bist, dann kann Dir dieser einfache Trick viele Kalorien sparen.

 

Tipp #3: Kaue langsam und genieße Dein Essen bewusst

Weihnachten ist eine wunderschöne Zeit mit Menschen, die wir lieben. Deshalb solltest Du diesen besonderen Anlass auch möglichst genießen. Hierzu zählt die Atmosphäre genauso wie das leckere Essen. Durch das langsame Kauen und das Genießen der Mahlzeit gibst Du Deinem Körper die Zeit zu erkennen, wann er satt ist. Dadurch isst Du unter dem Strich weniger, als wenn Du Dein Essen einfach so hinunterschlingen würdest. Deine Figur wird es Dir danken.

 

Tipp #4: Esse viel Gemüse und Eiweiß

Nicht immer haben wir die Möglichkeit an Weihnachten selbst zu entscheiden, was auf den Teller kommt. Doch wenn sich solch eine Möglichkeit ergibt, z.B. beim Essen im Restaurant oder wenn es eine Art „Buffet“ oder Raclette gibt, dann kannst Du mit intelligentem Auswählen Deiner Mahlzeit viele Kalorien einsparen und dadurch auch ein Weihnachten Dein Gewicht halten. Schau, dass Du zu Beginn einen großen Salat isst und wähle möglichst viele Lebensmittel aus, die magere Eiweißquellen sind, wie mageres Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchte. Das Eiweiß sättigt Dich gut und durch das Gemüse füllst Du Deinen Magen ohne viele Kalorien zu Dir zu nehmen. WICHTIG: Falls Dich dieser Tipp stresst, weil Du Weihnachten dadurch nicht richtig genießen kannst, dann solltest Du lieber einen der anderen Tipps umsetzen.

 

Tipp #5: Setze Dir ein Limit an Naschereien

Dieser Tipp soll dir besonders dabei helfen, dass die vielen leckeren Plätzchen Dir nicht Deine Figur ruinieren. Denn häufig kommt es vor, dass wir immer mal wieder zugreifen und so den ganzen Nachmittag über quasi ununterbrochen Plätzchen naschen. Und das fällst uns manchmal noch nicht mal auf, da es ja immer „bloß ein Plätzchen“ ist, was sich aber alle paar Minuten so wiederholt. Als Alternative könntest Du Dir bereits zu Beginn einen Teller mit Plätzchen richten, die Du essen darfst. Aber danach ist Schluss. Damit kannst Du bereits zu Beginn bestimmen, wie viele Naschereien Du wirklich isst – und überlebst am Ende keine böse Überraschung auf der Waage.

 

Tipp #6: Mache einen Spaziergang

Viel zu häufig sitzen wir an Weihnachten den ganzen Tag in der warmen Stube. Dabei hat es viele Vorteile, wenn wir einen Spaziergang machen und uns etwas bewegen. Durch die Bewegung wirken wir zum einen der Müdigkeit entgegen, die häufig einsetzt, wenn wir viel gegessen haben. Zusätzlich verbrennen wir durch die Bewegung etwas an Kalorien und mit der frischen Luft tun wir unserer Gesundheit noch etwas Gutes.

 

Wie Du siehst gibt es einige Möglichkeiten, wie man die negativen Auswirkungen auf das Körpergewicht einschränken kann. Dabei mögen manche der Tipps für Dich einfacher und manche schwieriger umzusetzen sein. Hier musst Du schauen, was für Dich funktioniert.

 

Zusammenfassung

  • Wenn Du weißt, weshalb Du abnimmst, kannst Du das auch an Weihnachten tun.
  • Es macht nicht für jeden Menschen Sinn, sein Gewicht auch an Weihnachten unter allen Umständen zu halten.
  • Wenn es Dich nicht stresst, wenn Du an Weihnachten auf Dein Gewicht achtest und das Essen in Maßen genießt, dann macht es Sinn auf die Ernährung zu achten.
  • Wenn es Dich dagegen sehr stresst, wenn Du auch an Weihnachten auf Deine Ernährung achten musst/sollst, dann solltest Du es lieber nicht tun.
  • Es gibt einige Tipps, mit denen Du die negativen Auswirkungen des kalorienreichen Weihnachtessens in Grenzen halten kannst.
  • Du musst für Dich selbst schauen, welche Tipps du leicht umsetzen kannst.

Damit sind wir am Ende des heutigen Artikels angelangt. Bleibt mir nur noch eines zu sagen: Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest. Genieße die gemeinsamen Tage und mach Dir keinen zu großen Kopf, wenn Du etwas zu viel gegessen hast. Wir sind alle nur Menschen 😉

Falls Du Fragen hast oder noch einen weiteren Tipps für die anderen Leser beisteuern möchtest, dann schreibe gerne einen Kommentar.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann ist der VIP-Newsletter genau das Richtige für Dich!

Trage Dich jetzt kostenfrei für den Wunschgewicht-für-immer.de VIP-Newsletter ein und erhalte Tipps, Tricks, Motivation und Angebote zum Thema erfolgreich Abnehmen.

privacy

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Du erhältst ca. 1-2 Mails pro Woche.  Dein Vorname wird nur zum Personalisieren des Newsletter verwendet. Du hast in jedem Newsletter die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Deine Anmeldedaten, der Versand und statistische Auswertungen werden über Mailchimp in den USA verarbeitet. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Timo Stephan
Timo Stephan
Hey ich bin Timo! Ich helfe Dir dabei, wie Du Dein Wunschgewicht erreichen und halten kannst... ein Leben lang! Hast du Fragen, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge? Dann schreib mir! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JoJo-Effekt? Nein Danke!